Unser Verein

Die Freilichttheatergemeinschaft wurde am 13. November 1990 gegründet.
Als Agenda wurden in der Satzung benannt:

Sage und Dichtung mit heimatgeschichtlichem Hintergrund auf die Bühne zu bringen
Die Kultur zu pflegen und die Bürgerinnen und Bürger durch Mitwirkung daran teilhaben zu lassen
Westerstede als Kulturstadt zu präsentieren

Nach inzwischen 12 Sommertheatern hat sich Westerstede als Austragungsort für Freilichtaufführungen
einen Namen gemacht. Mittlerweile sind die Freilichttheateraufführungen mit über 100 beteiligten
Personen die größte im Ammerland und über die Grenze hinaus.Der Verein hat über 100 Mitglieder.
Nach zunächst heimatkundlichen Stücken wurden auch Traditionsstücke aufgeführt.
Im Jahr 2015 wurde wieder eine heimatkundliche Inszenierung aufgeführt.
Zu einem tragenden Element ist das Kindertheater, mit den Aufführungen des Wintermärchens, geworden.
Hierbei zeichnet der Regisseur Philip Lüsebrink für die Freilichtaufführungen und für die Wintermärchen
Inge Misegades-Kroll verantwortlich.
Es sind Aufführungen dabei, die 14 Tage vor der Premiere vollständig ausverkauft waren.
Das Interesse für eine Mitarbeit ist riesengroß. Das zeigen Presseaufrufe zum Mitspielen.
Wenn ein Verein gesucht wird, der Talente fördert und fordert, man eine Menge nette Leute sucht,
dann wird man in der Freilichttheatergemeinschaft seine Freude finden.
In den kommenden Jahren wird die Theaterarbeit weiter ausgebaut, wobei immer die Gemeinschaft
im Vordergrund steht.
Im November des Jahres 2015 feierten wir unser 25-jähriges Jubiläum.
Die Freilichttheatergemeinschaft wird ihre Arbeit im Sinne der Agenda fortsetzen.

 

Vor der Vereinsgründung:

  • In Dornum wurde „De quade Foelke“ als Freilichtaufführung vor dem Schloss inszeniert.
  • So kam die Idee auf auch Freilichttheater auf unserem Marktplatz zu spielen. „De Bruut van Fikensolt“
    sollte gespielt werden.
  • Somit fährt ein Bus voll potenzieller „Umsetzer“ dieser Idee nach Dornum und ist begeistert.
  • Es werden Verhandlungen mit Erika Petersen und Werner Stoffers wegen Textbuch und der Finanzierung
    des Textbuches geführt.
  • Erika Petersen sagt zu; Werner Stoffers zahlt 6.000 DM für das Textbuch.
  • Rudolf Plent – Regisseur aus Dornum – sagt zu, auch hier Regie zu führen.
  • ALLES PERFEKT

13. November 1990 – Gründung des Vereins „Freilichttheatergemeinschaft Westerstede“

 

Aufführungen

1992 "De Bruut van Fikensolt"

1995 "De Bruut van Fikensolt" und "Schneewittchen"

1997 "Reichsgräfin Sarah von Bentinck" und "Schneewittchen"

2000 "Ronja Räubertochter"

2001 "Dat Speel vun Dr. Faust" und "Pippi Langstrumpf"

2003 "Sommernachtstraum" und "Die kleine Hexe"

2005 "Feuerwerk" und "Das Dschungelbuch"

2007 "Der Besuch der alten Dame" und "Der Zauberer von Oos"

2009 "Das Wirtshaus im Spessart" und "Momo"

2011 "Der Jedermann" und "Wickie"

2013 "Der Raub der Sabinerinnen" und "Pünktchen und Anton"

2015 "Der schwarze Graf" und "Emil und die Detektive"

 

Unsere Wintermärchen werden ab 2004 jährlich im Dannemann-Forum zusätzlich mit viel Erfolg aufgeführt.